Diagnostik- und Therapieverfahren


Gesundheit ist nicht alles,

aber ohne Gesundheit

ist alles nichts.

(Arthur Schopenhauer)

Ist es deshalb nicht besonders wichtig, seine Gesundheit möglichst lange zu erhalten?


Prävention

Im alten China war es üblich, dass Ärzte nur so lange bezahlt wurden, solange ihre Patienten gesund waren. Wurden sie krank, gab es kein Geld für die Ärzte.

 

Ein guter Arzt war derjenige, der eine Krankheit frühzeitig erkannte (bevor sie Symptome entwickelte) und entsprechende Gegenmaßnahmen einleitete.

 

Um in der damaligen Zeit als Heiler zu überleben, waren vorbeugende - also präventive - Maßnahmen deshalb unverzichtbar als Basis jeder Therapie.


Naturheilkundliche Untersuchungstechniken

  • Iridologie
  • Zunge und Puls aus der TCM
  • Traditionelle Harnschau
  • Reflexzonen
  • Physiognomie u. a.

Die Therapieverfahren

Ich biete eine Vielzahl von Therapien an, um meinen Patienten möglichst individuell und flexibel begegnen zu können. Mir ist es wichtig, Ihnen mit bewährten Verfahren schnell und wirksam zu helfen. Mein Ansinnen ist aber auch ein ursachenbezogenes Heilen.

 

Ich verbinde das Beste aus beidem - Schulmedizin und Naturheilkunde.

 

Die Ganzheitlichkeit meiner Behandlung beruht auf Prävention und beinhaltet deshalb auch die Themen Ernährung, Bewegung und Stressmanagement.

 

Mein Wunsch ist es, Sie in Ihrer Genesung zu unterstützen, Leiden zu verringern, Krankheiten vorzubeugen und - wenn möglich - zu heilen.


Im Einzelnen biete ich Ihnen folgende, naturheilkundliche Therapieverfahren an

  • Akupunktur
  • Ausleitungsverfahren (dazu zählen u. a. Baunscheidtverfahren, Schröpfen blutig/unblutig, Cantharidenpflaster, Blutegel, Aderlass, Röderverfahren)
  • Ernährungsberatung
  • Iridologie
  • Homöopathie
  • Homöosiniatrie
  • Injektionen und Infusionen
  • Massagen und manuelles arbeiten (u.a. mit Chiropraktik/Osteopathie)
  • Neuraltherapie nach Huneke
  • Nosodengaben
  • Ordnungstherapie (Ernährung, Bewegung, Stressmanagement)
  • Orthomolekulare Medizin
  • Phytomedizin (z. B. Teemischungen, Tinkturen, Medikamente)
  • Arbeiten mit den Reflexzonen (Rücken, Gesicht, Hände oder Füße)
  • Schüssler Salze
  • Spagyrik

Bald kann ich Ihnen Weiteres in der Praxis anbieten:

  • Ich absolviere zur Zeit eine Ausbildung zur Darmfachberaterin

Die Erforschung des Mikrobioms steckt noch in den Kinderschuhen. Dank des Buchs "Darm mit Charme" von Giulia Enders wurde auch die breite Öffentlichkeit auf das Thema "Darm" aufmerksam. In wissenschaftlichen Studien wird immer mehr und mehr nachgewiesen, welch´ wichtige Rolle der Darm für unsere Gesundheit spielt.


Fragen Sie mich

Wenn Sie genaueres über die einzelnen Diagnoseverfahren und Therapien wissen möchten oder sonstige Fragen haben, informiere ich Sie gerne näher in der Praxis dazu.

 

Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin.

 

Ich nehme mir gerne Zeit für Sie!